25 Jahre R.A.D Sicherheit | 1994 – 2019

25 Jahre R.A.D Sicherheit – Eine Erfolgsgeschichte

1993

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Gründung im Nachtrock

Anfang der 1990er Jahre war es einer der angesagtesten Läden in Köln: das „Nachtrock“. Aus den Lautsprechern dröhnte Hard Rock und Heavy Metal. Auf der Tanzfläche versammelten sich die Feierfreudigen Kölns bis in die Morgenstunden. Damals hatten nur wenige Clubs in Köln eine Nachtlizenz, sodass sich im „Nachtrock“ eine bunte Mischung von Menschen traf – wie die Gründer von R.A.D Sicherheit: Robert Ahrlé und Jan-Ole Dietrich. Sie organisierten den Einlass. Hier entstand die Idee, Sicherheit im größeren und professionellen Rahmen anzubieten. R.A.D Sicherheit wurde ein Jahr später geboren.

1994

„Erotica“

Unsere erste große Beauftragung war inhaltlich sehr polarisierend und stieß auf großes Publikums- und Medieninteresse: Im November 1994 sicherten wir die erste Deutsche Erotik-Messe „Erotica“ in Köln. Von Kunst über Fotografie bis hin zu Sex-Möbeln sicherten wir Messebesucher jeder Couleur im ACC Gebäude im Kölner Rheinauhafen – untergebracht auf vier Etagen. Die Anforderungen an unser Können waren unabhängig von der Thematik, wie bei jeder anderen folgenden, gut besuchten Messeveranstaltung auch. Damals war uns klar: mit diesem reibungslos verlaufenden Großevent war unser Grundstein für kommende Veranstaltungen gelegt.

R.A.D Sicherheit – Erotica Köln, 1994

1995

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Camel Airaves

In der Rave-Bewegung legendär – die Partys und Veranstaltungen rund um die Camel Airaves in Las Vegas, Miami und auf den Bahamas. Sie liefen von September 1995 bis Herbst 1996. Für uns wichtig: Hier entstand der erste Kontakt zu den Machern der Loveparade.

1996

40 Jahre BRAVO in München

Zu Beginn schallte „Happy Birthday“ durch die Münchner Olympiahalle. Die „Kelly Family“ stimmte den Glückwunschklassiker an und knapp 5.000 Gäste sangen aus voller Kehle mit. Die Gala zum 40. Geburtstag der Teenie-Zeitschrift Bravo am 24.8.1996 stellte unser Team vor besondere Herausforderungen. Der Veranstalter hatte im Vorfeld keine Karten verkauft, sondern ein Großteil des Kontingents verlost. So strömten Hunderte von Teenies in die Halle und kreischten, was das Zeug hielt, wenn ihre Lieblinge wie die Backstreet Boys oder Bryan Adams auf die Bühne kamen. Da den Überblick zu behalten, war für unsere 300 Sicherheitskräfte gar nicht so leicht. Und die Kommunikation untereinander erst recht nicht. Für den anstrengenden Einsatz wurden unserer Mitarbeiter am Ende besonders belohnt: Sie erlebten live das Mega-Comeback der Bee Gees. Ein unvergesslicher Moment.

1997

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Summerjam

Ein Klassiker der Reggae-Fans, ein Klassiker bei uns. 1997 sicherten wir zum ersten Mal das beliebte Summerjam Reggae-Festival in Köln ab. Bis heute steht diese Veranstaltung jeden Sommer in unserem Dienstplan.

Juli 1997: 25 Jahre Playboy. Große Party auf der Dachterrasse des Bayrischen Hof in München – Hugh Hefner & Gunter Sachs meet R.A.D.

1998

25 Jahre R.A.D Sicherheit

12 Jahre Loveparade

1,5 Millionen Menschen in bester Partylaune, angetrieben von wummernden Technobeats strömten vom Ernst-Reuter-Platz über die Siegessäule bis zum Brandenburger Tor. Und mittendrin: unsere Sicherheitsleute. Das war 1999. Ein Jahr zuvor übernahmen wir erstmals die Bewachung der Loveparade. 50 Paradewagen und die Siegessäule mussten geschützt werden. Kein leichtes Unterfangen. Gerade die Siegessäule zog die Feiernden magisch an. In Berlin boten wir 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Schutz auf. Später in Essen sogar 800 Sicherheitskräfte. Die Atmosphäre war trotz der Menschenmassen friedlich. Treu nach dem Ursprungsmotto: Friede, Freude, Eierkuchen. Bis zu ihrem tragischen Ende 2010 waren wir mit der Sicherung der Loveparade betreut.

1999

24-Stunden-Rennen von Le Mans

Seit 1923 findet in der französischen Kleinstadt das berühmte Langstreckenrennen „24-Stunden-Rennen von Le Mans“ statt. Unser Startschuss war das 67. Grand Prix d’Endurance les 24 Heures du Mans 1999. Der Vorjahressieger Porsche verabschiedete sich und Audi war neu dabei – und so auch wir mit deren Absicherung. Mit 200 Mitarbeitern über eine Woche lang im Einsatz und das 24 Stunden. Dies war bis dato unser aufwendigstes Projekt mit 200.000 Zuschauern vor Ort und weltweitem Interesse vor den Fernsehern. Audi gewann den dritten Gesamtrang, wir bestanden unser ‚Renn-Qualifying’ erfolgreich um dies auch die folgenden 16 Jahre lang begeistert weiterzuführen.

25 Jahre R.A.D Sicherheit
25 Jahre R.A.D Sicherheit

Love Is Your Love World Tour: Von August bis Oktober 1999 begleiteten wir Whitney Houston auf ihrer Deutschlandtour. 14-mal trat die Pop-Diva in allen großen Städten Deutschlands auf.

2000

Im Juni 2000 übernahmen wir die Gesamtsicherung des Konzerts von Tina Turner im Müngersdorfer Stadion in Köln. Zahlreiche Gesamtsicherungen von Konzerten und Musikgroßveranstaltungen folgten im Laufe der kommenden Jahre.

25 Jahre R.A.D Sicherheit
25 Jahre R.A.D Sicherheit – Martin Becker

Ortswechsel: Im Herbst 2000 zogen wir an den jetzigen Standort nach Köln-Rodenkirchen.
Martin Becker, seit 1995 mit R.A.D verbunden, wurde Teil der Geschäftsleitung und ist seitdem eine tragende Säule im Unternehmen.

2001

Top of the Pops

Promis vor den Toren Köln: Von November 2001 bis Ende 2005 sicherten wir die MMC Studios in Hürth-Kalscheuren, wenn Stars wie Dwayne Johnson dort bei „Top of the Pops“ auftraten.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2002

25 Jahre R.A.D Sicherheit – DTM

DTM 

Motorsport gehört quasi zu unserer Firmen-DNA. Spätestens seit unserer Kooperation mit Audi bei dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans hatte sich in der Szene rumgesprochen, dass Boliden und Fahrer bei uns in besten Händen sind. Und so kam Audi 2002 auf uns zu und fragte, ob wir ihren Auftritt bei der DTM absichern können. Seit 2002 sind wir gern gesehene Sicherheitskräfte auf dem Nürburgring. Von Dienstag bis zum Rennsonntag schützen circa 15 Personen rund um die Uhr die Boxen von Audi, betreuen die prominenten Gäste, betreiben einen Shuttle-Service und kümmern sich um die Fahrer. Damals zum Beispiel Martin Tomczyk, der in dem Jahr auf dem Ring den 5. Platz erzielen konnte. 

2003

Audi Ice Lounge

25. Januar, minus 18 Grad, klirrende Kälte, Plazza da Ceremonia in St. Moritz. Dieser Einsatz im Objekt- und  Veranstaltungsschutz hat uns „eiskalt“ erwischt. 1.850 Eisblöcke à 100 Kilogramm, nacheinander minutiös ineinander gesteckt ließen eine kreisförmige Location von 22 Metern im Durchmesser und 8 Meter Höhe entstehen. Der Auf- und Innenausbau dieser faszinierenden Audi-Lounge war ein Wunder an Baukunst und schützenswert. Anschließend die alpine Ski-Weltmeisterschaft vom 1. bis 16. Februar 2003 an dem die Drinks sicher und im wahrsten Sinne ‚on the rocks’ serviert wurden. Ein Einsatz bei dem die Locationauswahl von Audi den Einsatz zu etwas Besonderem machte.  (Photo © obs/Audi AG)

25 Jahre R.A.D Sicherheit – Audi Ice Lounge

2004

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Nürburgring

Erster Einsatz beim ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring für Tourenwagen und Gran-Turismo-Fahrzeuge. Am Hauptrenntag Samstag fordert das Wetter alle Beteiligten, 220 Autos und 220.000 Zuschauer, mit einem permanenten Wechsel von Regen, Sonne, Regen heraus. Die Fans, die entlang der Strecke campen, lassen den Eindruck eines Volksfestes entstehen. Das Highlight: die offizielle Siegerehrung. R.A.D sichert nicht nur den Gesamtsieger Schnitzer Motorsport im BMW M3 GTR. Auch Manthey Racing mit belegtem dritten Rang und viertplatzierter Audi vor dem Falken-Nissan und tausende jubelnde Motorsportbegeisterten. Bis heute findet sich diese Veranstaltung in unserem Auftragsbuch wieder. Alljährlich sorgen wir für klare Verhältnisse in der Boxengasse und den Event Bereichen für Kunden wie Nissan, Audi, BMW, AMG Mercedes, Aston Martin und Jaguar.

2005

Confed Cup

Wir werden „Fußballer“. Im Juni sichern wir den FIFA-Konföderationen-Pokal im Waldstadion in Frankfurt am Main ab. Es ist der erste Auftrag im Bereich „Fußball“. Im diesem Jahr begleiten unsere Personenschützer auch Pélé während des Weltjugendtages.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2006

FIFA-Fanfest

„Die Welt zu Gast bei Freunden“ trifft auf „Football is coming home“. Es ist der 1. Juli 2006 in Gelsenkirchen. 50.000 englische Fans strömen durch die Altstadt. Ihr Ziel: die Gelsenkirchener Trabrennbahn, die für die Fußball-WM 2006 zu einer FIFA Public Viewing Area umgebaut wurde. Auf dem Programm steht das Viertelfinale zwischen England und Portugal. Für die Sicherheit verantwortlich: unsere Security. Sehr kurzfristig mussten wir Dutzende von Sicherheitskräften organisieren, nachdem sich der Ansturm der Engländer abzeichnete und klar war, dass diese nicht mehr ins Stadion kamen. Wer schon einmal Tausenden grölenden und dem Bier zugeneigten englischen Fans gegenüberstand, der weiß, dass es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leicht mulmig war. Aber alles blieb weitgehend friedlich, sodass uns selbst der Polizeirat dankte. Das Spiel endete wie so viele Spiele der „Three Lions“ bei einer WM. Sie verloren im Elfmeterschießen mit 1:3 -– nach einer Nullnummer in der regulären Spielzeit.

Early Warning Conference (EWCIII)

Lob vom einst mächtigsten Menschen der Welt hört man gerne. Bill Clinton bedankte sich über den Projektleiter der Early Warning Conference (EWCIII) für unsere Sicherheitsleistungen, die wir in Zusammenarbeit mit dem Bundes- und Landeskriminalamt und US Secret Service anboten. Kurzfristig mussten wir auf erhöhtes Besucheraufkommen reagieren. Bis zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgten dafür das die 1000 Teilnehmer aus über 140 Staaten, darunter führende Repräsentanten internationaler Organisationen, Regierungsvertreter, Parlamentarier und Wissenschaftler, an einem Frühwarnsystem für Katastrophen wie Tsunamis in Bonn arbeiten konnten.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2007

Baselword

Schweizer Uhren kommen in unser Portfolio. Im Rahmen der Baselworld sichern wir erstmals für Breitling in der Schweiz einen Messestand und das Outdoor-Begleitprogramm. Im gleichen Jahr findet das für uns bis dato größte Einzelprojekt statt: 800 Sicherheitskräfte stellen wir für die Loveparade Essen ab.

2008

UEFA EURO 2008

Fußballnationalmannschaften, Schiedsrichter und Offizielle, belohnen sich für ihre herausragenden Leistungen während eines so hochklassigen Turniers gerne auch mit luxuriösen Hotelunterkünften und den damit verbundenen kulinarischen und entspannenden Rahmenprogrammen. Abgeschirmt vom gehypten Fan, genauso wie dem frechen Paparazzo – durch unsere nimmermüden und serviceorientierten Sicherungsgruppen an allen Austragungsorten.
Ent-, aber auch gespannt ging es dann auch in den Stadien zu, in denen Fußball der Extraklasse gespielt wurde. In den VIP- und Hospitality-Bereichen sämtlicher EM Stadien der Schweiz, betreut durch unsere Venue-Sicherheitsteams, konnte man sich als Ticket-Holder, Business-Gast oder Gastgeber, genüßlich zurücklehnen und entspannt die Fußballspiele in Basel, Bern Zürich &  Genf genießen.
Ein echter Meilenstein in unserer 25-jährigen Firmengeschichte: Vorbereitungen über mehrere Monate und die erste Zusammenarbeit mit DO&CO, Wien, die uns den Weg ebnete, für die EURO 2012 und  2016, wie auch später für unser Engagement bei der Formel 1.
R.A.D Sicherheit war übrigens das einzige Nicht-Schweizer Sicherheitsunternehmen, das ein offizielles Mandat innehatte. Die Begeisterung für Land und Leute lies schnell die Idee einer R.A.D Sicherheit, Schweiz entstehen…

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Jahresrückblick

14 Jahre Firmengeschichte: jetzt war die Zeit reif für unser erstes Video „Jahresrückblick 2008“.

2009

Gamescom

Nicht alle Tage überwacht man als Sicherheitsdienst einen amerikanischen Marineinfanteristen und einen russischen Scharfschützen. Diese Aufgabe übernahmen wir 2009 auf der Gamescom, als wir Private Miller und den sowjetischen Soldaten Petrenko rund um die Uhr im Auge behielten. Die Rede ist von den Protagonisten des Spiels „Call of Duty: World at War“. Activision hatte uns beauftragt, einerseits das Spiel und die Hardware auf der Messe zu bewachen, andererseits den Entwickler und die Verleger zu schützen. Im Vorfeld gab es einige Drohungen, sodass wir mit schweren Panzerfahrzeugen die Verantwortlichen zur Messe brachten und abholten. Während der gesamten Messe begleiteten unsere Personenschützer die Amerikaner – bis zum Ende der erfolgreichen Mission.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2010

P!INK Funhouse-Tournee

Wer gleich drei Pop-Diven über Jahre auf ihren Deutschland-Tourneen betreuen darf, bei dem müssen Professionalität, Diskretion und Empathie Hand in Hand gehen. Michael Willich war als Security Director unserer Schweizer R.A.D AG unter anderem für Cher, Tina Turner und P!NK und viele andere zuständig. So begleitete er beispielsweise P!INK auf der „Funhouse Summer Carnival 2010“ in Deutschland. Wie das Management bestätigte, fühlten sich die drei Stars bei ihm stets gut aufgehoben und sicher.

Time Warp Mannheim

Wir begleiteten das erste Mal eine der größten Veranstaltungen der elektronischen Musikszene in Europa. In Mannheim findet seither die „Time Warp“ statt, bei der der Name Programm ist. Herausfordernde Arbeitszeiten und dröhnende Bässe prägen seitdem immer am ersten Aprilwochenende eines jeden Jahres unsere Nacht. Hinzu kamen im Laufe der Zeit zwei weitere, jährlich stattfindende Großveranstaltungen dieser Reihe. Der Love Family Park in Rüsselsheim und die Connect in Düsseldorf zählen inzwischen zu den fest gesetzten Musikveranstaltungen von Frühjahr bis Herbst.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Loveparade Unglück

Im Juli 2010 kam es zu den tragischen Ereignissen bei der Loveparade in Duisburg. Unser Geschäftsführer Robert Ahrlé wurde dazu von Claus Kleber im „heute journal“ interviewt.

Köln-Marathon

Es läuft. Seit Oktober 2010 sichern wir jährlich die Strecke des beliebten Köln-Marathon. Jedes Jahr laufen bis zu 20.000 Teilnehmer ihre 42,195 Kilometer rund um den Dom.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2011

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Kooperation Polizeipräsidium

Seit September/Oktober 2011 arbeitet R.A.D Sicherheit eng mit dem Polizeipräsidium Bonn zusammen. Die ersten Aufträge waren der Schutz der Afghanistan Konferenz auf dem Petersberg, des NRW-Tages und des Deutschland-Festes anlässlich des Tags der deutschen Einheit.

2012

UEFA EURO 2012

R.A.D Sicherheit – wir machen es sicher: Zwei Länder, 31 Spiele, 8 Spielorte: Im Sommer 2012 betreuten wir die VIP- und Hospitality-Bereiche in allen Stadien der UEFA Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine und Polen. Um das zu leisten, kooperierten wir mit einheimischen Fachkräften, die uns sprachlich und landestypisch unterstützten. Im Gegenzug schulten wir diese intensiv in der Anwendung unserer sicherheitsdienstlichen Standards. Bei diesem Top Event waren bis zu 100 Mitarbeiter pro Spiel im Einsatz, um insgesamt über 100.000 internationale Gäste aus Politik, Wirtschaft, Show und Sport so zu schützen, damit sie mit gutem und sicherem Gefühl entspannt die Spiele besuchen konnten. Eine umfangreiche und aufwendige 18-monatige Planung mit Einsatzvoraufklärung war die Basis dieser gelungenen Veranstaltungsreihe, die in Kiew mit dem Team aus Spanien als Europameister endete. Italien wurde 4 : 0 im Endspiel besiegt. Wir blieben bis zum Schluss im Einsatz – Deutschland leider nur bis zum Halbfinale.

Video-Rückblick

In Zeiten wie diesen hat Sicherheit oberste Priorität – R.A.D Sicherheit blickt in einer zweiten Videoproduktion auf die spannenden Projekte der vergangenen Jahre zurück.

2013

Champions League Auslosung

Bayern München gegen Manchester City, Borussia Dortmund gegen der FC Arsenal, Schalke 04 gegen FC Chelsea – wir waren dabei, als am 24. Juni 2013 in Monaco direkt drei hochklassige deutsch-englische Duelle ausgelost wurden. 50 Sicherheitskräfte übernahmen die Gesamtsicherung der Veranstaltung, kontrollierten Zugänge und Personen, sicherten Technik ab, lenkten die Besucher und beschützten Fußballstars wie Ronaldo, Messi und Gareth Bale. Alle drei deutschen Teams schieden übrigens später gegen Real Madrid aus – Schalke im Achtelfinale, im Viertelfinale Dortmund und schließlich die Bayern im Halbfinale.

25 Jahre R.A.D Sicherheit – Monaco

2014

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Königlicher Personenschutz

Namen nennen wir natürlich nicht. Denn Diskretion hatte bei diesem Auftrag höchste Priorität. Seit 2014 begleiten unsere Personenschützer und Leibwächter Mitglieder verschiedener Königshäuser aus Fernost, wenn sie u. a. ihre Einkäufe in der Schweiz, München oder Paris erledigen. Unsere Kolleginnen und Kollegen passen rund um die Uhr auf die Adeligen auf. Das ist für unsere Personenschützer nicht der schlechteste Auftrag, denn es wird Wert auf stilvollen Transport gelegt. So fahren sie mit Porsches oder Land Rovers durch Europa.

2015

2015 Formel 1

Am 15. März ging es in Melbourne los. 21 Fahrer von zehn Teams hatten ein Ziel: Formel-1-Weltmeister zu werden. Bis Mitte November rasten sie in 19 Rennen in der ganzen Welt um Sieg und Punkte. Überall mit dabei: unsere internationales R.A.D Team. Seit 2015 bewachen wir exklusiv und weltweit den Paddock Club™. Mit dem einzigartigen Blick auf Teamgaragen, Gourmetküche und Unterhaltungsprogramm ist dieser Bereich das Nonplusultra der Formel 1-Hospitality. Alle Verantwortlichen der Teams gehen unter dem wachsamen Blick unserer Sicherheitskräfte hier ein und aus. Übrigens, das Rennen spiegelte den gesamten Verlauf wider: Lewis Hamilton gewann vor Nico Rosberg und Sebastian Vettel.

25 Jahre R.A.D Sicherheit – Formula 1
25 Jahre R.A.D Sicherheit

WDR-Auslandsstudio Paris

Der Anlass für diesen Auftrag war dramatisch. Nach dem Anschlag auf die Zeitungsredaktion „Charlie Hebdo“ übernahmen wir die Zugangskontrolle des WDR-Auslandsstudios in Paris an sieben Tagen die Woche für 24 Stunden. Von Januar bis Juni gaben unsere Mitarbeiter den Journalisten ein Gefühl von Sicherheit.

2016

Notunterkünfte

Auf dem Höhepunkt des Migrationsstroms beauftragten uns diverse Städte, Gemeinde und Hilfsorganisationen in ganz NRW mit der Sicherung von Notunterkünften und Übergangswohnheimen.

25 Jahre R.A.D Sicherheit
25 Jahre Sicherheit – EURO 2016

UEFA EURO 2016

Aller guten Dinge sind drei: Frankreich war zum dritten Mal in seiner Geschichte Gastgeber und wir zum dritten Mal in Folge in eine Fußball-Europameisterschaft involviert. Unser Anspruch: das Savoir Vivre der Franzosen wollten wir mit gelungener Sicherung der Hospitality Bereiche für Gäste und Funktionäre in Paris, Lens und Lille möglich machen. Deutschland unterlag im Halbfinale den Franzosen, Portugal gewann trotz verletztem Ronaldo. Zu unserem Job gehört auch, mit unerwarteten Schwierigkeiten klar zu kommen: Ausgerechnet zu Beginn des Turniers, wurde unser gesamtes EDV System von einem Virus befallen und über Tage lahmgelegt. Nachdem es dann zum Überfluss noch zu einem zeitweise technischen Ausfall im Mobilfunknetz kam, führten wir das Projekt erfolgreich im Blindflug.

2017

Stadt Köln

Unerlässlich für ein Kölner Sicherheitsunternehmen ist natürlich die Teilnahme am Kölner Karneval. Beauftragt von der Stadt Köln sichern wir seit 2017 den öffentlichen Straßenkarneval in der Kölner Altstadt. Auch der 11.11. ist ein wichtiges Datum für jeden Jecken und bedeutet für uns „Mehr Spaß ohne Glas“. Dieses Glasverbot sprechen wir mit über 200 Sicherheitskräften an alle Feiernden aus, die sich an den öffentlichen Plätzen zum Schunkeln treffen.
Ebenfalls im Auftrag für die Stadt Köln übernehmen wir seitdem jedes Jahr in der Silvesternacht die Sicherung der Feuerwerksfreien Zone rund um das Wahrzeichen Kölns, den Kölner Dom.
Für uns ist es besonders wertvoll ein Teil dieser lokalen Großprojekte zu sein und eine dauerhaft gute Kooperation mit der Stadt Köln zu wahren.

25 Jahre R.A.D Sicherheit
25 Jahre R.A.D Sicherheit

Weltklimakonferenz

Die ganze Welt traf sich in Bonn zur 23.UN-Klimakonferenz unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln. Die große Herausforderung für uns und unser lange geplantes Einsatzkonzept war die hohe Dichte an namhaften Politikern, wie Kanzlerin Angela Merkel und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, sowie Prominenten und Gästen von Rang und Namen. Absolut interessant war die Komplexität der Gesamtbewachung: Geländeschutz und Personenschutz – alles musste reibungslos ineinandergreifen. Ziel war es durch die exakten Vorbereitungen von August bis Dezember den 10.000 Delegierten aus 195 Ländern der vereinten Nationen und den zusätzlichen Besuchern und Medienvertretern, täglich ein sicheres Gefühl zu vermitteln, damit die internationalen Verhandlungen zielgerichtet und in Ruhe geführt werden konnten. Dazu setzten wir insgesamt über 400 Sicherheitsfachkräfte ein. Prominente wie Ex-U.S. Gouverneur Arnold Schwarzenegger machten die Veranstaltung noch medienwirksamer und weckten Interesse für ein Thema das uns alle betrifft.

2018

Danke Kumpel!

Es war einer unserer emotionalsten Einsätze: der Veranstaltungsschutz bei der Abschlussveranstaltung zum Ende der Steinkohle unter dem Titel: „Danke Kumpel!“. Mehr als 10.000 Menschen kamen Anfang November an fünf Standorten zusammen, um kurz vor dem Kohle-Aus noch mal an die Grubenhelden zu denken. In Essen, Hamm, Lohberg, am Bergwerk Ibbenbüren und am Schacht 10 von Prosper Haniel in Bottrop. Eingeladen hatten die RAG und die RAG-Stiftung. Am Rednerpult erinnerten Politiker an die Bedeutung der Kohle für das Ruhrgebiet. Knappenvereine zogen in Uniformen zu den alten Zechen. Chöre sangen das Steigerlied und Fackeln wurden angezündet. Es flossen viele Tränen. 

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2019

25 Jahre R.A.D Sicherheit | 1994 – 2019
 +49 2236 8901-0  mail@rad-sicherheit.com
Besuchen Sie uns auf facebook Besuchen Sie uns auf Linkedin Besuchen Sie uns auf YouTube Besuchen Sie uns auf Instagram