25 Jahre R.A.D Sicherheit | 1994 – 2019

25 Jahre R.A.D Sicherheit – Eine Erfolgsgeschichte

R.A.D Sicherheit wurde im Jahre 1994 von Robert J. Ahrlé zunächst als Personengesellschaft gegründet. Nach Eintritt von Partner Jan-Ole Dietrich ist das Unternehmen 1998 in die bis heute bestehende Gesellschaftsform umgewandelt und stetig erweitert worden.

Meilensteine in der Unternehmensgeschichte

1993

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Gründung im Nachtrock

Anfang der 1990er Jahre war es einer der angesagtesten Läden in Köln: das „Nachtrock“. Aus den Lautsprechern dröhnte Hard Rock und Heavy Metal. Auf der Tanzfläche versammelten sich die Feierfreudigen Kölns bis in die Morgenstunden. Damals hatten nur wenige Clubs in Köln eine Nachtlizenz, sodass sich im „Nachtrock“ eine bunte Mischung von Menschen traf – wie die Gründer von R.A.D Sicherheit: Robert Ahrlé und Jan-Ole Dietrich. Sie organisierten den Einlass. Hier entstand die Idee, Sicherheit im größeren und professionellen Rahmen anzubieten. R.A.D Sicherheit wurde ein Jahr später geboren.

1994

„Erotica“

Unser erster Auftrag war gleich etwas pikant: Im November 1994 sicherten wir die „Erotica“, die erste Deutsche Erotik-Messe. Scharen von Menschen strömten unter unserer Aufsicht ins ACC Gebäude im Kölner Rheinauhafen.

1995

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Camel Airaves

In der Rave-Bewegung legendär – die Partys und Veranstaltungen rund um die Camel Airaves in Las Vegas, Miami und auf den Bahamas. Sie liefen von September 1995 bis Herbst 1996. Für uns wichtig: Hier entstand der erste Kontakt zu den Machern der Loveparade.

1996

40 Jahre BRAVO in München

Zu Beginn schallte „Happy Birthday“ durch die Münchner Olympiahalle. Die „Kelly Family“ stimmte den Glückwunschklassiker an und knapp 5.000 Gäste sangen aus voller Kehle mit. Die Gala zum 40. Geburtstag der Teenie-Zeitschrift Bravo am 24.8.1996 stellte unser Team vor besondere Herausforderungen. Der Veranstalter hatte im Vorfeld keine Karten verkauft, sondern ein Großteil des Kontingents verlost. So strömten Hunderte von Teenies in die Halle und kreischten, was das Zeug hielt, wenn ihre Lieblinge wie die Backstreet Boys oder Bryan Adams auf die Bühne kamen. Da den Überblick zu behalten, war für unsere 300 abgestellten Veranstaltungsschützer gar nicht so leicht. Und die Kommunikation untereinander erst recht nicht. Für den anstrengenden Einsatz wurden unserer Mitarbeiter am Ende besonders belohnt: Sie erlebten live das Mega-Comeback der Bee Gees. Ein unvergesslicher Moment.

1997

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Summerjam

Ein Klassiker der Reggae-Fans, ein Klassiker bei uns. 1997 sicherten wir zum ersten Mal das beliebte Summerjam Reggae-Festival in Köln ab. Bis heute steht diese Veranstaltung jeden Sommer in unserem Dienstplan.

Juli 1997: 25 Jahre Playboy. Große Party auf der Dachterrasse des Bayrischen Hof in München – Hugh Hefner & Gunter Sachs meet Robert Ahrlé.

1998

25 Jahre R.A.D Sicherheit

12 Jahre Loveparade

1,5 Millionen Menschen in bester Partylaune, angetrieben von wummernden Technobeats strömten vom Ernst-Reuter-Platz über die Siegessäule bis zum Brandenburger Tor. Und mittendrin: unsere Sicherheitsleute. Das war 1999. Ein Jahr zuvor übernahmen wir erstmals die Bewachung der Loveparade. 50 Paradewagen und die Siegessäule mussten geschützt werden. Kein leichtes Unterfangen. Gerade die Siegessäule zog die Feiernden magisch an. In Berlin boten wir 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Schutz auf. Später in Essen sogar 800 Sicherheitskräfte. Die Atmosphäre war trotz der Menschenmassen friedlich. Treu nach dem Ursprungsmotto: Friede, Freude, Eierkuchen. Bis zu ihrem tragischen Ende 2010 waren wir mit der Sicherung der Loveparade betreut.

1999

Le Mans

Seit 1923 findet in der französischen Kleinstadt das berühmte Langstreckenrennen „24-Stunden-Rennen von Le Mans“ statt. Ab 1999 waren wir für die Sicherheit von Audi verantwortlich. Die Kooperation lief 17 Jahre bis 2016.

25 Jahre R.A.D Sicherheit
25 Jahre R.A.D Sicherheit

Love Is Your Love World Tour: Von August bis Oktober 1999 begleiteten wir Whitney Houston auf ihrer Deutschlandtour. 14-mal trat die Pop-Diva in allen großen Städten Deutschlands auf.

2000

Im Juni 2000 übernahmen wir die Gesamtsicherung des Konzerts von Tina Turner im Müngersdorfer Stadion in Köln. Zahlreiche Gesamtsicherungen von Konzerten und Mosikgroßveranstaltungen folgten im Laufe der kommenden Jahre.

25 Jahre R.A.D Sicherheit
25 Jahre R.A.D Sicherheit

Ortswechsel: Im Herbst 2000 zogen wir an den jetzigen Standort nach Köln-Rodenkirchen.

2001

Top of the Pops

Promis vor den Toren Köln: Von November 2001 bis Ende 2005 sicherten wir die MMC Studios in Hürth-Kalscheuren, wenn Stars wie Dwayne Johnson dort bei „Top of the Pops“ auftraten.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2002

25 Jahre R.A.D Sicherheit

DTM 

Motorsport gehört quasi zu unserer Firmen-DNA. Spätestens seit unserer Kooperation mit Audi bei dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans hatte sich in der Szene rumgesprochen, dass Boliden und Fahrer bei uns in besten Händen sind. Und so kam Audi 2002 auf uns zu und fragte, ob wir ihren Auftritt bei der DTM absichern können. Seit 2002 sind wir gern gesehene Sicherheitskräfte auf dem Nürburgring. Von Dienstag bis zum Rennsonntag schützen circa 15 Personen rund um die Uhr die Boxen von Audi, betreuen die prominenten Gäste, betreiben einen Shuttle-Service und kümmern sich um die Fahrer. Damals zum Beispiel Martin Tomczyk, der in dem Jahr auf dem Ring den 5. Platz erzielen konnte. 

2003

Justin Timberlake

Nach der Auflösung von N’SYNC ein Jahr zuvor, betreuten unsere Sicherheitskräfte im Januar 2013 Justin Timberlake in Köln.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2004

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Nürburgring

Erster Einsatz beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Bis heute findet sich diese Veranstaltung in unserem Auftragsbuch wieder. Zahlreiche Kunden betreuen wir dort.

2005

Confed Cup

Wir werden „Fußballer“. Im Juni sichern wir den FIFA-Konföderationen-Pokal im Waldstadion in Frankfurt am Main ab. Es ist der erste Auftrag im Bereich „Fußball“. Im diesem Jahr begleiten unsere Personenschützer auch Pélé während des Weltjugendtages.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2006

FIFA-Fanfest

„Die Welt zu Gast bei Freunden“ trifft auf „Football is coming home“. Es ist der 1. Juli 2006 in Gelsenkirchen. 50.000 englische Fans strömen durch die Altstadt. Ihr Ziel: die Gelsenkirchener Trabrennbahn, die für die Fußball-WM 2006 zu einer FIFA Public Viewing Area umgebaut wurde. Auf dem Programm steht das Viertelfinale zwischen England und Portugal. Für die Sicherheit verantwortlich: unsere Security. Sehr kurzfristig mussten wir Dutzende von Sicherheitskräften organisieren, nachdem sich der Ansturm der Engländer abzeichnete und klar war, dass diese nicht mehr ins Stadion kamen. Wer schon einmal Tausenden grölenden und dem Bier zugeneigten englischen Fans gegenüberstand, der weiß, dass es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leicht mulmig war. Aber alles blieb weitgehend friedlich, sodass uns selbst der Polizeirat dankte. Das Spiel endete wie so viele Spiele der „Three Lions“ bei einer WM. Sie verloren im Elfmeterschießen mit 1:3 -– nach einer Nullnummer in der regulären Spielzeit.

Early Warning Conference (EWCIII)

Lob vom einst mächtigsten Menschen der Welt hört man gerne. Bill Clinton bedankte sich über den Projektleiter der Early Warning Conference (EWCIII) für unsere Sicherheitsleistungen, die wir in Zusammenarbeit mit dem Bundes- und Landeskriminalamt und US Secret Service anboten. Kurzfristig mussten wir auf erhöhtes Besucheraufkommen reagieren. Bis zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgten dafür das die 1000 Teilnehmer aus über 140 Staaten, darunter führende Repräsentanten internationaler Organisationen, Regierungsvertreter, Parlamentarier und Wissenschaftler, an einem Frühwarnsystem für Katastrophen wie Tsunamis in Bonn arbeiten konnten.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2007

Baselword

Schweizer Uhren kommen in unser Portfolio. Im Rahmen der Baselworld sichern wir erstmals für Breitling in der Schweiz einen Messestand und das Outdoor-Begleitprogramm. Im gleichen Jahr findet das für uns bis dato größte Einzelprojekt statt: 800 Sicherheitskräfte stellen wir für die Loveparade Essen ab.

2008

UNESCO-Gala

„Sie persönlich haben an diesem Abend ein Zeichen gesetzt und sich entschlossen, unseren wunderschönen Planeten nicht nur mit Worten, sondern mit Taten für jeden Menschen lebenswerter zu machen. Durch Ihre Unterstützung haben die Gäste diesen Abend nicht nur zum Fröhlichsein, sondern zum großzügigen Spenden genutzt.“ Ute-Henriette Ohoven (UNESCO Sonderbotschafterin)

25 Jahre R.A.D Sicherheit
25 Jahre R.A.D Sicherheit

UEFA EURO 2008

Während der UEFA EURO 2008 überwachten wir die Mannschafts- und Schiedsrichter-Hotels sowie den VIP- und Hospitality-Bereiche in der Schweiz und Österreich. R.A.D Sicherheit war das einzige Nicht-Schweizer Sicherheitsunternehmen, das ein offizielles Mandat innehatte.

2009

Gamescom

Nicht alle Tage überwacht man als Sicherheitsdienst einen amerikanischen Marineinfanteristen und einen russischen Scharfschützen. Diese Aufgabe übernahmen wir 2009 auf der Gamescom, als wir Private Miller und den sowjetischen Soldaten Petrenko rund um die Uhr im Auge behielten. Die Rede ist von den Protagonisten des Spiels „Call of Duty: World at War“. Activision hatte uns beauftragt, einerseits das Spiel und die Hardware auf der Messe zu bewachen, andererseits den Entwickler und die Verleger zu schützen. Im Vorfeld gab es einige Drohungen, sodass wir mit schweren Panzerfahrzeugen die Verantwortlichen zur Messe brachten und abholten. Während der gesamten Messe begleiteten unsere Personenschützer die Amerikaner – bis zum Ende der erfolgreichen Mission.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2010

25 Jahre R.A.D Sicherheit

P!INK Funhouse-Tournee

Wer gleich drei Pop-Diven über Jahre auf ihren Deutschland-Tourneen betreuen darf, bei dem müssen Professionalität, Diskretion und Empathie Hand in Hand gehen. Michael Willich war als Security Director unter anderem für Cher, Tina Turner und P!NK zuständig. So begleitete er beispielsweise P!INK auf der „Funhouse Summer Carnival 2010“ in Deutschland. Wie ihr Manager bestätigte, fühlten sich die drei Stars bei ihm stets gut aufgehoben und sicher.

Loveparade Unglück

Im Juli 2010 kam es zu den tragischen Ereignissen bei der Loveparade in Duisburg. Unser Geschäftsführer Robert Ahrlé wurde dazu von Claus Kleber im „heute journal“ interviewt.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Köln-Marathon

Es läuft. Seit Oktober 2010 sichern wir jährlich die Strecke des beliebten Köln-Marathon. Jedes Jahr laufen über 10.000 Teilnehmer ihre 42,195 Kilometer rund um den Dom.

2011

Kooperation Polizeipräsidium

Seit September/Oktober 2011 arbeitet R.A.D Sicherheit eng mit dem Polizeipräsidium Bonn zusammen. Die ersten Aufträge waren der Schutz der Afghanistan Konferenz auf dem Petersberg, des NRW-Tages und des Deutschland-Festes anlässlich des Tags der deutschen Einheit.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2012

25 Jahre R.A.D Sicherheit

UEFA EURO 2012

Zwei Länder, 31 Spiele, 8 Spielorte: Im Sommer 2012 sicherten wir die VIP- und Hospitality-Bereiche in allen Stadien der UEFA Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine und Polen ab. Um das zu leisten, arbeiten wir mit einheimischen Fachkräften zusammen, die uns sprachlich und kulturell unterstützten.

2013

Champions League Auslosung

Bayern München gegen Manchester City, Borussia Dortmund gegen der FC Arsenal, Schalke 04 gegen FC Chelsea – wir waren dabei, als am 24. Juni 2013 in Monaco direkt drei hochklassige deutsch-englische Duelle ausgelost wurden. 50 Sicherheitskräfte übernahmen die Gesamtsicherung der Veranstaltung, kontrollierten Zugänge und Personen, sicherten Technik ab, lenkten die Besucher und beschützten Fußballstars wie Ronaldo, Messi und Gareth Bale. Alle drei deutschen Teams schieden übrigens später gegen Real Madrid aus – Schalke im Achtelfinale, im Viertelfinale Dortmund und schließlich die Bayern im Halbfinale.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2014

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Königlicher Personenschutz

Namen nennen wir natürlich nicht. Denn Diskretion hatte bei diesem Auftrag höchste Priorität. Seit 2014 begleiten unsere Personenschützer und Leibwächter saudische Prinzessinnen, wenn sie ihre Einkäufe in der Schweiz, München oder Paris erledigen. Zwei Kollegen und Kolleginnen passen rund um die Uhr auf die Mitglieder des Königshauses auf. Das ist für unsere Personenschützer nicht der schlechteste Auftrag, denn es wird Wert auf stilvollen Transport gelegt. So fahren sie mit Porsches oder Land Rovers durch Europa.

2015

2015 Formel 1

Am 15. März ging es in Melbourne los. 21 Fahrer von zehn Teams hatten ein Ziel: Formel-1-Weltmeister zu werden. Bis Mitte November rasten sie in 19 Rennen in der ganzen Welt um Sieg und Punkte. Überall mit dabei: unsere Personen- und Objektschützer. Seit 2015 bewachen wir kontinuierlich den Zugang zur Boxengasse und den Paddock Club™. Mit dem einzigartigen Blick auf Teamgaragen, Gourmetküche und Unterhaltungsprogramm ist der Paddock Club™ das Nonplusultra der Formel 1-Hospitality. Alle Verantwortlichen der Teams gehen unter dem wachsamen Blick unserer Sicherheitskräfte hier ein und aus. Übrigens, das Rennen spiegelte den gesamten Verlauf wider: Lewis Hamilton gewann vor Nico Rosberg und Sebastian Vettel.

25 Jahre R.A.D Sicherheit
25 Jahre R.A.D Sicherheit

WDR-Auslandsstudio Paris

Der Anlass für diesen Auftrag war dramatisch. Nach dem Anschlag auf die Zeitungsredaktion „Charlie Hebdo“ übernahmen wir die Zugangskontrolle des WDR-Auslandsstudios in Paris an sieben Tagen die Woche für 24 Stunden. Von Januar bis Juni gaben unsere Mitarbeiter den Journalisten ein Gefühl von Sicherheit.

2016

Notunterkünfte

Auf dem Höhepunkt des Migrationsstroms beauftragten uns diverse Städte, Gemeinde und Hilfsorganisationen, die Zugänge für Notunterkünfte zu kontrollieren. Das ganze Jahr über sicherten unsere Wachleute die Eingänge.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

UEFA EURO 2016

Die dritte Fußball-EM in Folge. Diesmal in Frankreich, in Städten wie Paris und Lille. Wieder bewachten R.A.D Sicherheit die Locations für Fußballer und Funktionäre.

2017

Weltklimakonferenz

Die ganze Welt traf sich in Bonn zu Verhandlungen über den Ausstoß von Abgasen. Darunter namhafte Politiker und Prominente wie Arnold Schwarzenegger. Uns unterstand die Gesamtbewachung.

25 Jahre R.A.D Sicherheit

2018

25 Jahre R.A.D Sicherheit

Danke Kumpel!

Es war einer unserer emotionalsten Einsätze: der Veranstaltungsschutz bei der Abschlussveranstaltung zum Ende der Steinkohle unter dem Titel: „Danke Kumpel!“. Mehr als 10.000 Menschen kamen Anfang November an fünf Standorten zusammen, um kurz vor dem Kohle-Aus noch mal an die Grubenhelden zu denken. In Essen, Hamm, Lohberg, am Bergwerk Ibbenbüren und am Schacht 10 von Prosper Haniel in Bottrop. Eingeladen hatten die RAG und die RAG-Stiftung. Am Rednerpult erinnerten Politiker an die Bedeutung der Kohle für das Ruhrgebiet. Knappenvereine zogen in Uniformen zu den alten Zechen. Chöre sangen das Steigerlied und Fackeln wurden angezündet. Es flossen viele Tränen. 

2019

25 Jahre R.A.D Sicherheit | 1994 – 2019
 +49 2236 8901-0  mail@rad-sicherheit.com
Besuchen Sie uns auf facebook Besuchen Sie uns auf Linkedin Besuchen Sie uns auf YouTube Besuchen Sie uns auf Instagram